Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Erwachsenenbildung

Das Team der Erwachsenenbildung

Vorträge und Vortragsreihen der Erwachsenenbildung:

Der Ausschuss für Erwachsenenbildung veranstaltet Vorträge bzw. Vortragsreihen zu aktuellen Themen. Sie sind dem „boller boten“ und dem Mitteilungsblatt zu entnehmen.

Ansprechpersonen:

Jürgen Häser, Telefon 800455

Eberhard Weißbeck, Telefon 7546

Brigitte Zofer, Telefon 9123815

Veranstaltungen der Erwachsenenbildung

Dienstag, 30. Januar 2018 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus

""Heiliger Krieg" und die Sehnsucht nach Frieden"

Die Frühgeschichte Israels erzählt von Not und Unterdrückung, von Befreiung und Aufbruch, von Wanderungen und Gotteserfahrungen, auch von Gewalt und Krieg im Namen Jahwes. Wie war es wirklich? Und welche Gotteserfahrungen verbinden sich mit diesen Erzählungen und Berichten?

Mit Referent Pfarrer i. R. Gerd-Ulrich Wanzeck

 

Dienstag, 06. Februar 2018 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus

"Den Frieden und das Leben feiern"

Die Frühgeschichte Israels erzählt von Not und Unterdrückung, von Befreiung und Aufbruch, von Wanderungen und Gotteserfahrungen, auch von Gewalt und Krieg im Namen Jahwes. Wie war es wirklich? Und welche Gotteserfahrungen verbinden sich mit diesen Erzählungen und Berichten?

Mit Referent Pfarrer i. R. Arnold Kuppler

 

Dienstag, 17. April 2018 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus

"Leitkultur - Kampfbegriff oder Wertekanon"

Der Begriff "Leitkultur" hat sich zu einem Kampfbegriff gegen die Idee der multikulturellen Gesellschaft entwickelt. Tatsächlich geht er aber auf den Politologen Bassam Tibi zurück und seinem Plädoyer für ein aufgeklärtes, tolerantes Europa der Menschenrechte. Eine solchermaßen verstandene Leitkultur taugt jedoch nicht zur Abwehr, sondern kann nur als Mahnung verstanden werden, diejenigen Werte, die angeblich vertreten werden, auch tatsächlich zu leben: Das Eintreten für einen demokratischen, sozialen Staat, in dem jede Form des Rassismus keinen Platz hat.

Mit Referent Dr. Ulrich Bausch, Geschäftsführer der VHS Reutlingen

 

Dienstag, 15. Mai 2018 um 20 Uhr im Ev. Gemeindehaus

"Bildung ist der Schlüssel für eine selbstbestimmte Zukunft"

Renate und Franz Rieger berichten über ihr zweites humanitäres Projekt.

Veranstaltungen zum Kirchentag 2015

Bannergottesdienst am 22. Februar 2015

Podiumsdiskussion am 10. März 2015

 
 

 

powered by Typo3 und Zehn5