Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Gedenkgottesdienst zum Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Leid aussprechen, der Trauer Raum geben und durch Gott Trost und Zuversicht erfahren, jedes einzelnen verstorbenen Kindes der Gottesdienstbesucher durch eine Kerze, die jeder anzünden darf, gedenken, Sologesang lauschen und in Hoffnungslieder einstimmen, auf Texte und eine Predigt, die Trost spenden, hören, Solidarität und Gemeinschaft erleben. Den Segen empfangen und sich im Anschluss an den Gottesdienst nebenan ins Alte Schulhaus einladen lassen, um sich auszutauschen.

Dieser Gottesdienst findet am Weltgedenktag für verstorbene Kinder am 2. Sonntag im Dezember um 15 Uhr in der ev. Stiftskirche Bad Boll statt.

Er wird gestaltet durch das Team der Erwachsenenbildung zusammen mit den Verwaisten Eltern Göppingen.

Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Eine Kerze im Fenster - Zeichen weltweiten Gedenkens

Seit 1996 wird am zweiten Sonntag im Dezember weltweit der verstorbenen Kinder gedacht. Angehörige in der ganzen Welt stellen um 19 Uhr in verschiedenen Zeitzonen brennende Kerzen in ihre Fenster. Durch die zeitliche Verschiebung wird das Licht bildlich um die Welt getragen. Begleitet wird dieses "Worldwide Candle Lighting" von Gedenkgottesdiensten, Lesungen und Andachten.

In der Evangelischen Stiftskirche Bad Boll findet am 2. Sonntag im Dezember, dem 2. Advent, 10.12.2017, um 15°° Uhr ein Gedenkgottesdienst statt.

Mit dem Verlust eines Kindes – ob klein oder schon erwachsen-, entsteht eine große Lücke für die Hinterbliebenen. Es bleibt eine besondere Beziehung zum Verstorbenen und Erinnerungen, die selbst nach Jahren noch schmerzlich sein können. Und dennoch ist es wichtig und gut, sich zu erinnern und dies gemeinsam zu tun.

Im Gedenken an „unsere Kinder“ entzünden wir eine Kerze und nennen ihren Namen. Heike Geiger wird mit ihrer einfühlsamen Stimme den Gottesdienst musikalisch mitgestalten.

Gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen aus dem Landkreis Göppingen und Kirchheim „Was bleibt - Selbsthilfegruppe für Eltern, die ihr Kind verloren haben“ und der Evangelischen Erwachsenenbildung Bad Boll gestalten wir zum 10. mal diesen Gedenkgottesdienst, dieses Mal unter dem Thema: „Himmelsleiter“

Dieser Gottesdienst ist ökumenisch und für Menschen, die ihrer Kinder gedenken möchten.

Im Anschluss gestalten die Eltern der Selbsthilfegruppe im alten Schulhaus ein gemeinsames „Kaffee“, wobei man ins gemeinsame Gespräch finden kann. Der Gemeinde Bad Boll danken wir an dieser Stelle für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

 

Herzliche Einladung

Ihre Evangelische Erwachsenenbildung Bad Boll

Gedenkgottesdienst am 14.12.2014


 

powered by Typo3 und Zehn5